RUB » IT.SERVICES » eCampus » Studierendensekretariat

DURCHFÜHRUNG DER BEWERBUNG UND ZULASSUNG
Das Studierendensekretariat kann mit dem Programm Zulix Office das Bewerberportal (Zulix OL) und das Infoportal (Zulix Info) konfigurieren und die Zulassungsverfahren durchführen. Nach dem Ende der Bewerbungsfrist teilt Zulix Office automatisch den Bewerbern die Studienplätze zu. Jede Nacht wird ein Nachrückverfahren durchgeführt, das von Bewerbern abgelehnte Plätze neu verteilt und den oder die Nächste auf der Warteliste zulässt. Die Zulassungs- und Ablehnungsbescheide werden den Bewerbern online im Infoportal zur Verfügung gestellt.

VERLOSUNG VON STUDIENPLÄTZEN
Bleiben nach Ende des Bewerbungsverfahrens noch Studienplätze frei, verwendet das Studierendensekretariat die Software CubeIX (Losverfahren), über die sich Studieninteressierte, die keinen Studienplatz bekommen haben, erneut bewerben können.



ZUGELASSEN, ABER NOCH NICHT EINGESCHRIEBEN
Nach Ende des Bewerbungsverfahrens werden die einzelnen Studierenden nach und nach den Studienplätzen zugewiesen. DiffTool zeigt dem Studierendensekretariat, welche Studierenden zugelassen sind und ihren Studienplatz an der RUB angenommen haben, sich jedoch noch nicht immatrikuliert haben.


VERWALTUNG DER EINSCHREIBEDATEN
Die Studieninteressierten können über Immatrix OL ihre Daten vorerfassen, so dass der Prozess der Vor-Ort-Einschreibung zügiger abläuft. Die Sachbearbeiter rufen sich die Daten bei der Einschreibung in Immatrix auf und kontrollieren sie auf Richtigkeit und Vollständigkeit.

Mehr Infos zu Immatrix



CHIPKARTE ERSTELLEN
Als Mitarbeiter im Studierendensekretariat nutzen Sie das Programm PrintChipX, um eine z.B. defekte Chipkarte erneut zu produzieren. PrintChipX sammelt alle nötigen Benutzerdaten (unter anderem aus der SOSPOS Datenbank) und generiert einen Druckauftrag. Dieser Druckauftrag wird dann an das Programm CardGen geschickt, welches die Chipkarte produziert. Während dieses Verfahrens wird auch die PIN und PUK für die neue Chipkarte generiert.


VERWALTUNG DER STUDIERENDENDATEN
Die bei der Einschreibung erhobenen Daten jedes Studierenden sowie Änderungen während des Studiums werden in der Studierendendatenbank SOS gespeichert.

Mehr Infos zu SOS



PRINTIX FÜR DAS STUDIERENDENSEKRETARIAT
Die Mitarbeiter des Studierendensekretariats generieren im Drucktool PrintIX unter anderem die Dokumente zur Studienbescheinigung, den Studienverlauf oder die Exmatrikulationsbescheinigung von Studierenden. Neben Überweisungsträgern für fällige Zahlungen können die Mitarbeiter in PrintIX ebenfalls Immatrikulationsanträge und Meldungen zur Krankenversicherung eines Studierenden ausdrucken.